Newsletter

28.07.2022

Debatte um Konnektortausch dauert an: KBV hält an Forderung nach Neubewertung fest

https://www.kbv.de/html/1150_59271.php

______________________________________________________________________________________

20.07.2022

Schiedsspruch zum Konnektortausch

Praxen bekommen 2300 Euro – KBV unzufrieden

im Streit um die Finanzierung des Konnektoraustauschs in den Praxen hatte die Kassenärztliche Bundesvereinigung Ende Mai das Bundesschiedsamt angerufen. Das hat nun entschieden. Die KBV kritisiert den Schiedsspruch und hofft nun auf die Industrie.

Auch die Konnektoren des Herstellers Secunet müssen raus aus den Praxen – allerdings wohl erst im kommenden Jahr.

©Secunet

2300 Euro sollen die Praxen für den Tausch ihres Konnektors, der die Praxis mit der Telematikinfrastruktur (TI) verbindet, erstattet bekommen. Das hat das Bundesschiedsamt für die vertragsärztliche Versorgung entschieden, wie die KBV am Mittwoch mitteilte.

Die KBV zeigt sich am Mittwoch in einer ersten Reaktion auf den Schiedsspruch unzufrieden. Dies sei zwar damit deutlich mehr als die Krankenkassen zu zahlen bereit gewesen wären. „Dennoch entspricht das Ergebnis nicht unserer Forderung nach einer vollumfänglichen Finanzierung der Kosten, die sich an dem vom Hersteller verlangten Preis orientiert hat“, kritisierte Thomas Kriedel, Mitglied des Vorstands der KBV.

Man erwarte jetzt von der Industrie, dass sie ihre Preise senke. Kriedel: „Die Ärzte und Psychotherapeuten sind gesetzlich verpflichtet, ihre Praxen an die Telematikinfrastruktur anbinden zu lassen. Dass die Konnektoren ab dem Herbst nach und nach ausgewechselt werden müssen, haben sie nicht zu verantworten. Der Austausch muss komplett finanziert werden.“ Die Praxen dürften nicht auf einen Teil der Kosten sitzenbleiben. Von dieser Forderung weiche die KBV nicht ab. Im Schnitt 9000 Euro hätte jede Praxis mittlerweile draufgezahlt für die TI, hatte Kriedel auf der jüngsten Vertreterversammlung der KBV Ende Mai den Delegierten vorgerechnet.

Rund 130.000 Konnektoren verlieren demnächst ihre Zertifizierung und müssen ausgetauscht werden. Bis Februar soll der Austausch der ersten rund 30.000 Geräte anstehen. Laut offizieller Preisliste verlangt etwa die Compugroup für einen Vor-Ort-Austausch seiner KoCoBox zwischen 2161 und 2330 Euro netto.

Auch der Hausärzteverband Hessen hatte in dieser Woche noch einmal die Forderung nach einer kompletten Kostenerstattung bekräftigt.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aufsätze für störanfällige Kartenterminals:

Praxisdienst: ORGA Protect online kaufen (praxisdienst.de)

https://www.praxisdienst.de/Organisation/Organisationsmittel/Kartenlesegeraete/ORGA+Protect.html

Via Da Vinci: https://shop.viadavinci.de/ORGA-Protect

__________________________________________________________________________________________________

Wir sammeln für die UKRAINE

Ihre Spenden kommen dort an, wo sie benötigt werden.

Aufgrund der direkten persönlichen Verbindung durch die Rechtsanwaltskanzlei Dietz (in Stuttgart) nach Lemberg ist es derzeit möglich, Transportfahrten durchzuführen. Nach wie vor werden insbesondere medizinische Hilfsmittel aber auch beispielsweise Dinge wie Sicherheitsschuhe und vieles mehr dringend benötigt. Z. B.:

  • Blutstillende Verbände
  • Pflaster
  • Zinkverbände
  • Turniquets / Aderpressen
  • Desinfektionsmittel / antiseptisches Desinfektionsmittel
  • Arzneimittel / Schmerzmittel, wie z.B. Ibuprofen

Durch die Initative der Rechtsanwaltskanzlei Dietz aus Stuttgart werden die Sachspenden direkt geliefert. Bitte bringen oder schicken Sie Ihre Sachspenden in unsere

Zentrale Brühlgarten 9, 70771 Leinfelden-Echterdingen

Sollte Ihnen eine Lieferung nicht möglich sein, holen wir Ihre Spende auch gerne ab.

Für Fragen steht Ihnen Herr Seibt unter der Handynummer +49 151 2345 83 69 zur Verfügung.

Der nächste Hilfsgüter-Transport ist für den 31.03.2022 geplant.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

___________________________________________________________________________________________

Ausgabe 04.2022 / 08.03.2022

Lauterbach stoppt eAU und eRezept: http://KBV – Lauterbach stoppt eAU und eRezept

__________________________________________________________________________________________

Ausgabe 24.02.2022

KBV – TI: Lösung bei Karten-Entladungen in Sicht – Kriedel fordert Kostenfreiheit für Praxen

Ausgabe 2021

Sehr geehrte PROFIMED®- Anwenderin,

sehr geehrter PROFIMED®-Anwender,

es gibt Neuigkeiten zu den Fachmodulen NFDM und eMP und ePA und eAU (ab 01.10.2021)

Aktuelle Informationen:

Lesen Sie bitte auf der Seite von der KVBW: https://www.kvbawue.de/praxis/unternehmen-praxis/it-online-dienste/telematikinfrastruktur-ti-e-health/

Voraussetzungen sind (Checkliste für Sie):

TI                                                      

eHBA G2

Bestellung Fachdienste/Fachmodule über T-Systems

Bestellung Zusatzmodule ProMedisoft                    

Aktuelles Konnektor-Update

Haben Sie Ihren eHBA schon bestellt?

Wenn nicht, bestellen Sie Ihren eHBA G2 über folgenden Link

https://geschaeftskunden.telekom.de/vernetzung-digitalisierung/digitale-angebote/telematikinfrastruktur/ausweise?wt_mc=alias_1599_telematikinfrastruktur/smc-b-hba

Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie Hilfe benötigen!

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausgabe 06.2021 / 10.06.2021

Sehr geehrte PROFIMED®- Anwenderin,

sehr geehrter PROFIMED®-Anwender,

anbei brandaktuelle Informationen zur Erstellung eines Impfzertifikates!!!

Ab sofort können die Ärzte über das Web-Portal des RKI Impfzertifikate ausstellen.

Impfzertifikate digital ausstellen (digitaler-impfnachweis-app.de)

PROFIMED wird das Modul „Impfzertifikat erstellen aus PROFIMED“ bis spätestens zum 12.07.2021 an alle Kunden kostenfrei und ohne Wartung ausliefern.

Das Modul wird über die Telematik Infrastruktur laufen.

  • Voraussetzung: e-HBA oder SMCB-Karte muss vorhanden sein

Bestellen Sie Ihren eHBA G2 über folgenden Link:

https://geschaeftskunden.telekom.de/vernetzung-digitalisierung/digitale-angebote/telematikinfrastruktur/ausweise?wt_mc=alias_1599_telematikinfrastruktur/smc-b-hba

!!! Die Anforderungen zur Erstellung des Impfzertifikates wurden uns (dem PVS) am 07.06.2021 mitgeteilt!!!

Informationen zur Abrechnung des Impfzertifikates:

Die Ziffern werden wir im nächsten PROFIMED Update 3.24 ausliefern!

KBV – Abrechnung und Dokumentation

Ausgabe 05.2021 / 31.03.2021

Sehr geehrte PROFIMED®- Anwenderin,

sehr geehrter PROFIMED®-Anwender,

es gibt Neuigkeiten zu den Fachmodulen NFDM und eMP

Voraussetzungen sind (Checkliste):

TI                                                      

eHBA 2

Bestellung Fachdienste/Fachmodule über T-Systems

Bestellung Zusatzmodule ProMedisoft                   

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausgabe 02.2021 / 10.03.2021

„Der Großteil der Gesellschaft hofft auf eine schnelle Durchimpfung, um die Krise zu überwinden. Wir (PRO Medisoft AG mit PROFIMED/GZIM – Gesellschaft zur Förderung der Impfmedizin mbH) wollen alles daran setzen, die Pandemie durch eine umfangreiche Impfaktion in den Arztpraxen zu unterstürzen. Die Arztpraxen haben bedingt durch die Corona Krise einen deutlichen Umsatzrückgang zu verzeichnen. Wir bieten Ihnen deswegen einen kostenfreien Einstieg in das Impfmanagement mit ImpfDocNE an…“

Wir bieten an:

  1. Die Lizenzgebühr ist kostenfrei und die Supportgebühr wird für den befristeten Zeitraum erlassen.
  2. Nach der Aktion werden nur Supportgebühren fällig.  (monatlich 9,80 €)
  3. Anbindung von ImpfDocNe an PROFIMED auf einer Arbeitsstation (Online-Installationspauschale 25, — €)
  4. Online Handbuch
  5. Für die Aktion gilt keine Vertragsbindung für die Anwender, also keine Abo-Falle.
  6. Die Softwarelizenz kann 2 Wochen vor Ablauf der Aktion fristlos und ohne Angabe von Gründen beendet werden. (per Mail, Fax, telefonisch)
  7. Die Aktion endet am 31.07.2021

ImpfDocNE bietet neben dem digitalen Impfpass folgende Covid-spezifischen Tools:

  • Alle Covid-Impfstoffe mit Regelwerken
  • Indikationen nach RKI und Prio-Listen nach Impfverordnung
  • Datenexport zur KBV und/oder RKI (DIM) falls zusätzlich verlangt
  • Ausstellung eines rechtssicheren Impfnachweises (Zertifikat) auf Papier und/oder elektronisch (vorerst optionale Igelleistung der Praxis)
  • Zügige Erweiterung des Systems auf Impfnachweise auch für andere Impfungen (z.B. Masern oder Gelbfieber)

(alle genannten Preise verstehen sich zzgl. MwSt.)

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausgabe 01.2021 / 17.02.2021

Sehr geehrter PROFIMED®-Anwender,

auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen unsere „Computer-Pflege“ an:

  1. Reinigung der PC`s
    Der PC funktioniert wie ein kleiner Staubsauger. Die Lüfter der Computer saugen ständig Luft und damit auch Staub an. Hier lagert sich der Staub auf Prozessorkühlrippen, Lüfterrotoren, Platinen und elektrischen Bauteilen ab und verhindert die Kühlung im PC. Schäden an den Bauteilen sind so vorprogrammiert. Da dieser Staub mit Bakterien und Mikroorganismen durchsetzt ist, stellt er auch eine Gefahr für die Gesundheit dar. Leider denkt niemand daran, dass der Computer gewartet werden muss, so wie Sie Ihr Auto in die Werkstatt bringen, um einen Service durchführen zu lassen.

Ausfälle von Computern ziehen in den meisten Fällen einen erhöhten Aufwand an Zeit, Nacharbeit, Reparaturen und im extremen Fall „Datenverlust“ nach sich. Wir säubern deshalb die Computer mit einem Wasser-Staubsauger der Firma ALPHA!

  • Datenbankspflege
    Im Laufe der Zeit sammeln sich vermehrt Daten in Ihrer Datenbank an, die keinen weiteren Nutzen für das System haben und nur dazu führen können, dass Ihr Rechner an Leistung verliert. Daher sollte in regelmäßigen Abständen eine Datenbankspflege durchgeführt werden. Die Pflegeintervalle sind abhängig von der Nutzung der Datenbank, ca. alle 6 Monate. Bei großem Datenaufkommen sollten die Intervalle kürzer sein.
  • Betriebssystempflege
    Das Betriebssystem ist die Grundsoftware in Ihrem Computer. In regelmäßigen Abständen stellt Microsoft® Updates und Servicepacks zur Verfügung, welche neue Funktionen installieren, Sicherheitslücken schließen und Fehler beseitigen.
    Auch Hardwarehersteller bieten oft neuere Treiber für Ihre Komponenten an, die besser auf das Betriebssystem abgestimmt sind.

Bei jedem Quartals Update von PROFIMED® wird automatisch eine Systemprüfung durchgeführt.

Das Ergebnis dieser Systemprüfung finden Sie:

in PROFIMED®  ->? -> Systemprüfung.

Sollte im Fenster Systeminfo ein Ergebnis in der Spalte „Status“ rot angezeigt werden, ist eine Betriebssystempflege notwendig.

Wir installieren Ihnen soweit nötig diese Updates, Servicepacks und Treiber im Rahmen der Betriebssystempflege.

Bitte kontaktieren Sie uns um einen Termin zu vereinbaren!